Hendrik Mäkeler

Dr. Hendrik Mäkeler
Dr. Hendrik Mäkeler

Geboren 1979 in Rinteln. Von 1999 bis 2004 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, der Ur- und Frühgeschichte sowie der Nordischen Philologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. In den Jahren 2002 bis 2004 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Am 8. Dezember 2004 Verleihung des Grades eines Magister Artium durch die Philosophische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Magisterarbeit: „Das Rechnungsbuch des Speyerer Druckherrn Peter Drach d.M. (um 1450-1504)“.

Am 28. Januar 2008 Promotion mit einer Dissertation zum „Reichsmünzwesen im späten Mittelalter“.

1995 Eligius-Jugendpreis der Deutschen Numismatischen Gesellschaft. 2007 korrespondierendes Mitglied der Schwedischen Numismatischen Gesellschaft. 2011 Ehrenpreis der Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte.

Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft bei der Arbeitsstelle Kiel der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften in Göttingen im Jahr 2001 und von 2002 bis 2005 an der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Professor Dr. Gerhard Fouquet). 2005 Kustos (Vertretung) an Den kongelige Mønt- og Medaillesamling, Nationalmuseet, Kopenhagen (Dänemark). Von 2006 bis 2008 Wissenschaftlicher Angestellter an der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Professor Dr. Gerhard Fouquet) der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Von 2008 bis 2017 Leiter des Münzkabinetts der Universität Uppsala (Schweden). Im November 2012 Gastdozent am Historischen Institut der Universität Mannheim. Seit November 2017 Leiter der Numismatik und Geldgeschichte in der Deutschen Bundesbank.

PND-Nummer: 132268485, VIAF-Nummer: 45457876
ISNI: 0000 0001 2024 9717, ORCID: 0000-0001-6727-4645

» Kontakt

Bookmark and Share