Das Interregnum

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Historisches Seminar
Proseminar, 2 SWS, benoteter Schein
Zeit und Ort: Di 8:00 – 10:00, Leibnizstraße 8 – R.101/102
ab 30.10.2007

Mit dem Begriff „Interregnum“ wird eine „Zwischenregierung“ oder auch eine kaiserlose Zeit bezeichnet. Wenn von dem Interregnum die Rede ist, dann meint man gemeinhin die Zeit zwischen dem Tod Kaiser Friedrichs II. (1250) und der Wahl Rudolfs von Habsburg zum deutschen König im Jahr 1273, die unter anderem durch die Herausbildung des Kurfürstenkollegs gekennzeichnet ist. Anhand ausgewählter Quellen zum Interregnum sollen in diesem Proseminar zugleich die unterschiedlichen Quellengattungen (z.B. Chroniken und Urkunden) vorgestellt, grundlegende hilfswissenschaftliche Fähigkeiten (Kenntnisse etwa der Chronologie, Diplomatik und Numismatik) vermittelt sowie ein Überblick über die wichtigsten Ereignisse in dieser Zeit gegeben werden. Von den Teilnehmern werden kontinuierliche aktive Mitarbeit, die Übernahme eines Kurzreferates sowie kleinerer Aufgaben und die Anfertigung einer Hausarbeit erwartet.

 

Empfohlene Literatur

Kaufhold, Martin: Interregnum (Geschichte kompakt. Mittelalter), Darmstadt 2002.

 

Bookmark and Share