Étiquette : Politique monétaire

Norbert Kamp, Moneta regis. Königliche Münzstätten und königliche Münzpolitik in der Stauferzeit. (Monumenta Germaniae Historica, Schriften, Bd. 55.) […], dans: Historische Zeitschrift 290 (2010) 2, pp. 459sq.

Critique

Norbert Kamp (1927–1999) ist 1957 in Göttingen mit der nunmehr im Druck vorliegenden, von Percy Ernst Schramm betreuten Dissertation zu königlichen Münzstätten und königlicher Münzpolitik der Stauferzeit promoviert worden.

Bookmark and Share

Critiques

Monographies

Hubert Emmerig: Bayerns Münzgeschichte im 15. Jahrhundert. Münzpolitik und Münzprägung der bayerischen Herzogtümer und ihrer Nachbarn von 1390 bis 1470, 2 Bände (= Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 150) […], dans: Jahrbuch für Regionalgeschichte 27 (2009), pp. 163-166.

Critique

Mit seiner monumentalen Wiener Habilitationsschrift, die im Wintersemester 2004/05 angenommen wurde und inzwischen in der Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte der gleichnamigen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften erschienen ist, legt Hubert Emmerig erstmals eine grundlegende Bearbeitung der bayerischen Münzgeschichte des 15. Jahrhunderts vor.

Bookmark and Share

Critiques

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand, Anglais Américain et Suédois. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans la langue par défaut du site. Vous pouvez cliquer l’un des liens pour changer la langue du site en une autre langue disponible.

Kulturforum im Burgkloster, Lübeck, Vortragszyklus Handel, Geld und Politik, 29. Januar 2008: „Geld für den Kaiser – Geld für das Reich“

Bookmark and Share

Conférences passées

Reiner Cunz (dir.): Währungsunionen. Beiträge zur Geschichte überregionaler Münz- und Geldpolitik (Numismatische Studien, Heft 15) […], dans: Geldgeschichtliche Nachrichten 38 (2003) 211, pp. 51sq.

Critique

Aus der größeren Anzahl von Veröffentlichungen, die sich mit dem Übergang von der D‑Mark zum Euro beschäftigen, ragt der vorliegende 15. Band der traditionsreichen Reihe „Numismatische Studien“ aus Hamburg dadurch hervor, daß in ihm in zehn Beiträgen jeweils die Geschichte der Währungsunionen einer Epoche oder einzelner Gemeinschaftswährungen auf hohem wissenschaftlichem Niveau behandelt sind.

Bookmark and Share

Critiques