Étiquette : Juifs

Hans-Ludwig Grabowski, Das Geld des Terrors. Geld und Geldersatz in deutschen Konzentrationslagern und Ghettos 1933 bis 1945. Dokumentation und Katalog basierend auf Belegen der zeitgeschichtlichen Sammlung Wolfgang Haney sowie aus weiteren Sammlungen und Archiven […], dans: Bankhistorisches Archiv 36 (2010) 1, pp. 98sq.

Rezension

Geld eignet sich hervorragend auch als Zwangsmittel – eine Eigenschaft, deren Darstellung in den einschlägigen geldtheoretischen Handbüchern allerdings nicht eben zum Standardrepertoire gehört. Daher bleibt zumeist unberücksichtigt, daß sich über die Schaffung von Sonderwährungsräumen eine weitestgehende Kontrolle über die Zahlvorgänge der Bevölkerung erreichen läßt. Je kleiner dieser Sonderwährungsraum ausfällt, desto umfassendere ökonomische Zwangsmöglichkeiten ergeben sich.

Bookmark and Share

Critiques

Mittelalter in Köln

Hendrik Mäkeler: Der Schatz des Joel ben Uri Halewi. Der Kölner „Rathausfund“ von 1953 als Zeugnis der Judenpogrome im Jahr 1349, dans: Werner Schäfke et Marcus Trier avec la collaboration de Bettina Mosler (dir.): Mittelalter in Köln. Eine Auswahl aus den Beständen des Kölnischen Stadtmuseums, Köln 2010, pp. 111-117 et 356-407.

Bibliographie

Barzen, Rainer: Elieser ben Joel haLevi (um 1145–nach 1225). Ein »Meister der Rechtsentscheide« und ein »Mann der Tat«, in: Franz Irsigler und Gisela Minn (Hrsg.): Porträt einer europäischen Kernregion. Der Rhein-Maas-Raum in historischen Lebensbildern, Trier 2005, S. 70–79.

Bookmark and Share

Articles

Michael Toch (Hg.): Wirtschaftsgeschichte der mittelalterlichen Juden. Fragen und Einschätzungen (= Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien; 71) […], dans: sehepunkte 10 (2010), nr. 2 [15.02.2010]

Lien: http://www.sehepunkte.de/2010/02/15264.html

Critique

Als Forschungsstipendiat des Historischen Kollegs in München im Kollegjahr 2004/2005 widmete Michael Toch sich dem Thema der Wirtschaftsgeschichte der mittelalterlichen Juden. In dieser Zeit veranstaltete er unter anderem ein dreitägiges internationales Kolloquium, das « die Wahrnehmung jüdischen Wirtschaftsverhaltens durch die christliche Mehrheitsgesellschaft; die Stellungnahmen zur Geldleihe an Nichtjuden im innerjüdischen religiösen Denken » behandelte (VIII).

Bookmark and Share

Critiques

Conférences passées

Joseph Shatzmiller: Shylock geht in Revision. Juden, Geldleihe und Gesellschaft im Mittelalter […], dans: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 96 (2009) 1, pp. 86sq.

 

Critique

Mit seinem 1990 erschienen Werk „Shylock reconsidered. Jews, Moneylending, and Medieval Society“ verhalf Joseph Shatzmiller einem Prozeß vor dem Gericht der Unterstadt von Marseille im Jahr 1317 zu internationaler Beachtung.

Bookmark and Share

Critiques

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Historisches Seminar
Proseminar, 2 SWS, benoteter Schein
Zeit und Ort: Mi 16:15 – 17:45, Leibnizstraße 4 – R.027
ab 22.11.2006

Studierende im Studiengang Lehramt Realschule ohne Lateinkenntnisse sind gehalten, im Wintersemester 2006/07 dieses Proseminar zu besuchen, da keine lateinischen Texte gelesen werden.

Bookmark and Share

2006/07 Semestre d'hiver