Geld ist geprägte Freiheit…

Zu Stefan Ruhkamp: Was kostet das Geld?

…meinte Fjodor Dostojewski 1860 in seinen „Aufzeichnungen aus einem Totenhaus“.
Interessanterweise kommen in der Diskussion meist nur die Kosten und Gefahren (Raub) zur Sprache, die der Bargeld-Umlauf mit sich bringt. Unerwähnt bleiben dagegen die Kosten und Gefahren, die im Zusammenhang mit elektronischem Geld stehen. Der Unterschied ist ganz einfach: Die Kosten des Bargeld-Umlaufs zahlen im wesentlichen die Banken. Die Kosten für den Gebrauch elektronischen Geldes tragen nicht zuletzt die Verbraucher, indem sie Kreditkartengebühren entrichten. Zudem werden üblicherweise Gebühren je Buchung fällig, die vom Handel zu tragen sind. Also läßt sich mit der Bereitstellung von elektronischem Geld viel Geld verdienen…

Siehe auch Sina Westphal: Wie viel Geld ist das Geld wert?

Bookmark and Share