Money in History

Tyvärr är denna artikel enbart tillgänglig på Tyska och Amerikansk Engelska. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Universität Mannheim
Historisches Institut

Die aktuellen Finanz- und Währungskrisen haben eine erschreckende Unfähigkeit erkennen lassen, monetären Herausforderungen adäquat zu begegnen, obgleich derartige Probleme seit Jahrhunderten bekannt sind. Geld ist zudem schon immer ein Schlüsselelement für das Erreichen (oder Nichterreichen) von Gerechtigkeit in historischen und modernen Gesellschaften gewesen. Daher werden in diesem Kurs die Grundlagen der Geldgeschichte von dessen Anfängen im 7. vorchristlichen Jahrhundert bis in die Gegenwart behandelt.

Das Hauptseminar ist für Studenten geeignet, die Geschichte, Volkswirtschaftslehre oder Betriebswirtschaftlehre auf einem fortgeschrittenen Niveau studieren. Die Lehrveranstaltungen werden auf Englisch abgehalten. Sie finden im November und Dezember 2012 in zwei Blockveranstaltungen statt. Der Kurs umfaßt zudem eine Tagesexkursion zum Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main.

Termine des Blockseminars

Eine Vorbesprechung findet am Freitag, dem 14. September 2012 von 10 bis 12 Uhr statt (EO 186).
Freitag, 9. November 2012, 9-17 Uhr (EW 151)
Samstag, 10. November 2012, 9-15 Uhr (EO 154)
Freitag, 30. November 2012, 9-17 Uhr (EW 151)
Sonntag, 2 Dezember 2012: Exkursion

Grundlegende Literatur

S. Todd Lowry und B. Gordon (Hrsg.): Ancient and medieval economic ideas and concepts of social justice, Leiden 1998; P. Spufford: Money and its use in medieval Europe, Cambridge u.a. 1988 [und diverse Nachdrucke]; M. Friedman und A.J. Schwartz: A monetary history of the United States 1867-1960, Princeton 1963 [und diverse Nachdrucke].

Programm

Das vollständige Kursprogramm findet sich in der englischsprachigen Version von Money in History.

Bookmark and Share