Numismatik und Archäologie – Themenvorschläge für Referate

Im folgenden sind verschiedene Themen aufgelistet, die sich für Referate eignen. Insgesamt ergibt sich aus diesen stichprobenartigen Einblicken ein guter Überblick über die Zusammenhänge zwischen Numismatik und Archäologie.

 

Christian Jürgensen Thomsen und Hermann Grote als Begründer der wissenschaftlichen Archäologie und der wissenschaftlichen Numismatik

Referentin: Sina Westphal

Literatur: Berghaus, Peter 1988: Christian Jürgensen Thomsen und Hermann Grote, in: Hansen, Ulla Lund (Hrsg.): Christian Jürgensen Thomsen 1788 – 29. december – 1988 (Aarbøger for Nordisk Oldkyndighed og Historie 1988), København 1988, S. 129-140; weitere Literatur unter http://www.hendrik.maekeler.eu/edition-des-briefwechsels-zwischen-christian-jurgensen-thomsen-und-hermann-grote/.

 

Archäologische Landesaufnahme und „numismatische Landesaufnahme“

Referent: Timo Kahnert [das Referat wurde nicht gehalten]

Literatur: Berghaus, Peter 1959: Aufgaben und Methoden der landschaftlichen Münzfundstatistik am Beispiel Westfalen, in: Boehringer, Erich (Hrsg.): Wissenschaftliche Abhandlungen des deutschen Numismatikertages in Göttingen 1951, Göttingen/Berlin/Frankfurt 1959, S. 101-107; Cunz, Reiner & Schlapke, Mario 2005: Der „neue“ Münzfundkatalog Mittelalter/Neuzeit der Numismatischen Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Zwischenbericht, in: Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft, Jahrbuch 2004, S. 79-91; Jankuhn, Herbert 1973: Art. „Archäologische Landesaufnahme“, in: Reallexikon der Germanischen Altertumskunde2, Bd. 1, Berlin/New York 1973, S. 391-394; Jesse, Wilhelm 1941: Die deutschen Münzfunde, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 86 (1941), S. 67-92; Stefke, Gerald 2000: Der Fundkatalog Mittelalter/Neuzeit in Hamburg (1950-1993) und Berlin (1993-1999), in: Cunz, Reiner (Hrsg.): Concordia ditat. 50 Jahre Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland 1950-2000 (Numismatische Studien 13), Hamburg 2000, S. 145-163.

 

Welche Bestimmungen enthalten die Denkmalschutzgesetze über (Münz-)Funde?

Referent: Udo Ruhnke

Literatur: http://www.landesarchaeologen.de/dschg/denkmalschutzgesetze.html; http://www.hendrik.maekeler.eu/denkmalschutzgesetze/; Fischer zu Cramburg, Ralf 2001: Das Schatzregal. Der obrigkeitliche Anspruch auf das Eigentum an Schatzfunden in den deutschen Rechten (Veröffentlichungen der Gesellschaft für Historische Hilfswissenschaften 6), Höhr-Grenzhausen 2001 (Vgl. die Rezension dazu unter http://www.vl-museen.de/lit-rez/graf02-1.htm).

 

Münzfundkataloge I: Fundmünzen der römischen Zeit in Deutschland (FMRD) bzw. die Partnerprojekte in Kroatien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Slowenien und Ungarn

Referentin: Sandra Peters [das Referat wurde nicht gehalten]

Literatur: Die jeweiligen Fundmünzenkataloge sowie die Darstellungen zu dem Projekt in: Cunz, Reiner (Hrsg.): Concordia ditat. 50 Jahre Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland 1950-2000 (Numismatische Studien 13), Hamburg 2000; als herausragendes Beispiel für die Auswertungsmöglichkeiten dieses Fundkataloges siehe Berger, Frank 1992: Untersuchungen zu römerzeitlichen Münzfunden in Nordwestdeutschland (Studien zu Fundmünzen der Antike 9), Berlin 1992.

 

Münzfundkataloge II: Corpus Nummorum Saeculorum IX-XI qui in Suecia reperti sunt (CNS)

Referent: Jan-Hendrik Müller-Lobeck

Literatur: Corpus Nummorum Saeculorum IX-XI qui in Suecia reperti sunt, Stockholm 1975 ff.; Hatz, Vera 1972: Gemeinschaftsarbeit mit Schweden. Die Bearbeitung der deutschen Münzen aus den wikingerzeitlichen Funden Schwedens, in: Jungrithmayr, Wilhelmine (Hrsg.): Das historische Museum als Aufgabe. Forschungen und Berichte aus dem Museum für Hamburgische Geschichte (Mitteilungen aus dem Museum für Hamburgische Geschichte 6), Hamburg 1972, S. 121-127; Hatz, Vera 2000: Das CNS-Projekt. Gemeinschaftsarbeit mit Schweden, in: Cunz, Reiner (Hrsg.): Concordia ditat. 50 Jahre Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland 1950-2000 (Numismatische Studien 13), Hamburg 2000, S. 181-202; Malmer, Brita 1981: Methodological problems in editing and evaluating the Swedish Viking-Age coin hoards, in: Viking-Age Coinage in the Northern Lands, S. 391-403; Malmer, Brita 1993: Methodological Problems in Editing and Evaluating the Swedish Viking-Age Coin Hoards. II, in: Fernhandel und Geldwirtschaft, S. 233-241.

 

Sachgemäße Bergung von Münzfunden und deren Auswertungsmöglichkeiten

Referentin: Meike Diedrichs [das Referat wurde nicht gehalten]

Literatur: Jonsson, Kenneth & Östergren, Majvor 1990: The Gotland Hoard Project and the Stumle Hoard – an Insight into the Affairs of a Gotlandic ’Farman’, in: Jonsson, Kenneth & Malmer, Brita (Hrsg.): Sigtuna Papers. Proceedings of the Sigtuna Symposium on Viking-Age Coinage 1-4 June 1989 (Comm NS 6), Stockholm/London 1990, S. 145-158; M. Östergren, K. Brisholm und G. Rispling: Coins from Bandlundeviken. A Viking-Age harbour on Gotland, in: Nordisk Numismatisk Årsskrift 1985-86, S. 33-52.

 

Fundkategorien I: Depotfunde/Schatzfunde/Schätze

Referent: Hilthart Pedersen [das Referat wurde nicht gehalten]

Literatur: Berghaus, Peter & Dolley, R.H. Michael & Linder Welin, Ulla S. & Malmer, Brita & Nylén, Erik & Rasmusson, Nils Ludvig 1969: Gotlands största silverskatt funnen vid Burge i Lummelunda. En första presentation, in: Gotländskt Arkiv 1969, S. 7-60; Cordez, Philippe 2004: [Tagungsbericht] Vom Umgang mit Schätzen [http://www.arthist.net/download/conf/2004/041122Cordez.pdf]; Gelichi, Sauro & La Rocca, Cristina (Hrsg.): Tesori. Forme di accumulazione della ricchezza nell’alto medioevo (secoli V-XI) (Altomedioevo 3), Rom 2004; Hatz, Gert & Vera 2001: Die deutschen Münzen des Fundes von Burge I, Ksp. Lummelunda, Gotland (tpq 1143). Ein Beitrag zur ostfälischen Münzgeschichte (Comm NS 16), Stockholm 2001; Östergren, Majvor 2003: Spillings – världens största vikingatida silverskatt, in: Birgitta Radhe (Red.): Klenoder i Gotlands Fornsal [Gotländskt Arkiv 75 (2003)], Visby 2003, S. 110-111; Rispling, Gert 2004: Spännande mynt i Spillingsskatten, in: Gotland vikingaön (Gotländskt Arkiv 76 [2004]), Visby 2004, S. 123-132; Tyler, Elizabeth M. (Hrsg.): Treasure in the Medieval West, Woodbridge/Rochester NY 2000; Widerström, Per 2004: Huset där skatterna gömdes. Den arkeologiska undersökningen av den vikingatida gården vid Spillings i Othem, in: Gotland vikingaön (Gotländskt Arkiv 76 [2004]), Visby 2004, S. 114-122; Wiechmann, Ralf 1996: Edelmetalldepots der Wikingerzeit in Schleswig-Holstein. Vom „Ringbrecher“ zur Münzwirtschaft (Offa-Bücher 77), Neumünster 1996.

 

Fundkategorien II: Grabfunde

Referentin: Olga Angold

Literatur: Dubuis, Olivier F. & Frey-Kupper, Suzanne & Perret, Gilles (Hrsg.): Trouvailles monétaires de tombes. Actes du deuxième colloque international du Groupe suisse pour l’étude des trouvailles monétaires (Neuchâtel, 3-4 mars 1995) / Fundmünzen aus Gräbern. Sitzungsbericht des zweiten internationalen Kolloquiums der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen (Neuenburg, 3.-4. März 1995) (ENH 2), Lausanne 1999; Hävernick, Walter 1973-75 (1982): Münzen als Grabbeigaben (Auswertung des Fundkataloges der Numismatischen Kommission in der Bundesrepublik Deutschland), in: Hamburger Beiträge zur Numismatik 27-29 (1973-75 [1982]), S. 27-51; Werner, Joachim 1935: Münzdatierte austrasische Grabfunde (Germanische Denkmäler der Völkerwanderungszeit 3), Berlin/Leipzig 1935.

 

Fundkategorien III: Kirchenfunde

Referentin: Gabi Lorenz

Literatur: Dubois, Olivier F. & Frey-Kupper, Suzanne (Hrsg.): Trouvailles monétaires d’églises. Actes du premier colloque international du Groupe suisse pour l’étude des trouvailles monétaires (Lucerne, 19 novembre 1993) / Fundmünzen aus Kirchengrabungen. Sitzungsbericht des ersten internationalen Kolloquiums der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen (Luzern, 19. November 1993) (ENH 1), Lausanne 1995; Hatz, Gert 1995: Die Fundmünzen der Kirchengrabung in Ringstedt, in: Männer vom Morgenstern, Jahrbuch 74 (1995), S. 15-62; Klackenberg, Henrik 1989: Monetization in Medieval Sweden: An Archaeological Approach, in: Clarke, Helen & Schia, Erik (Hrsg.): Coins and Archaeology. Medieval Archaeology Research Group. Proceedings of the first Meeting at Isegran, Norway 1988 (BAR, Int. Ser. 556), Oxford 1989, S. 91-99.

 

Fundkategorien IV: Einzelfunde

Referent:

Literatur: Early Medieval Corpus (Großbritannische Einzelfunde von Münzen der Zeit zwischen 410 und 1180): http://www-cm.fitzmuseum.cam.ac.uk/emc/; Blackburn, Mark 1993: Coin Circulation in Germany during the Early Middle Ages. The Evidence of Single-Finds, in: Kluge, Bernd (Hrsg.): Fernhandel und Geldwirtschaft. Beiträge zum deutschen Münzwesen in sächsischer und salischer Zeit. Ergebnisse des Dannenberg-Kolloquiums 1990 (Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Monographien 31 = BNF NF 1), Sigmaringen 1993, S. 37-54; Kolníková, Eva 2002: Streit um die historische Deutung der karolingischen Fundmünze aus Nitra. Zum Problem der Aussagekraft der Einzelfunde, in: Ryszard Kiersnowski u.a. (Hrsg.): Moneta Mediævalis. Studia numizmatyczne i historyczne ofiarowane Profesorowi Stanisławowi Suchodolskiemu w 65. rocznicę urodzin, Warszawa 2002, S. 51-60.

 

Münzdatierte Keramik

Referentin: Sabrina Stockhusen

Literatur: Röber, Ralph 1989: Die Bedeutung von Münzfunden für die Datierung mittelalterlicher Keramik, in: Albrecht, Thorsten & Sander-Berke, Antje (Hrsg.): Festschrift für Peter Berghaus zum 70. Geburtstag, Münster 1989, S. 107-113; Stilke, Henning 2001: Katalog der Münzschatzgefäße, in: Lüdtke, Hartwig & Schietzel, Kurt (Hrsg.): Handbuch zur mittelalterlichen Keramik in Nordeuropa (Schriften des Archäologischen Landesmuseums 6), Neumünster 2001, Bd. 2, S. 763-946.

 

Datieren mit englischen Münzen des Mittelalters

Referent:

Literatur: Archibald, Marion M. 1974: English medieval coins as dating evidence, in: Casey, John & Reece, Richard (Hrsg.): Coins and the Archaeologist (BAR 4), Oxford 1974, S. 234-271; Dolley, Michael 1969: Medieval British and Irish coins as dating evidence for the archaeologist, in: World Archaeology 1 (1969), S. 200-207.

 

 

Für alle Teilnehmer verbindliche Lektüre

Berghaus, Peter 1979: Die frühmittelalterliche Numismatik als Quelle der Wirtschaftsgeschichte, in: Herbert Jankuhn & Reinhard Wenskus (Hrsg.): Geschichtswissenschaft und Archäologie (Vorträge und Forschungen 22), Sigmaringen 1979, S. 411-429 [unveränderter Nachdruck in: Hatz, Gert & Ilisch, Peter & Kluge, Bernd (Hrsg.): Peter Berghaus, Denar – Sterling – Goldgulden. Ausgewählte Schriften zur Numismatik, Osnabrück 1999, S. 63-81].

Bookmark and Share