Warum mittelalterliche Geschichte studieren?

Warum mittelalterliche Geschichte studieren? Wer sich das fragt, wird hoffentlich zahlreiche Antworten in meinen Lehrveranstaltungen finden. Doch eine an dieser Stelle schon vorweg: Weil man dadurch mehr Spaß im Leben hat. Man denke nur an den Film 1 ½ Ritter, der weit besser ist, als es manch ein vermutlich nicht mediävistisch vorgebildeter Kritiker wahrhaben möchte. Mittelalter-Historiker lachen in diesem Film eben auch bei den weniger flachen Witzen, im Schnitt also etwa doppelt so oft wie gewöhliche Sterbliche!

Im übrigen sei an dieser Stelle eindringlich das Buch „Allegro ma non troppo. Die Rolle der Gewürze und die Prinzipien der menschlichen Dummheit“ von Carlo M. Cipolla zur Lektüre empfohlen. Es gibt unter anderem einen wunderbar humorvollen, satirischen Kurzüberblick über die europäische Wirtschaftsgeschichte des Mittelalters.

Bookmark and Share