Sachsens Gold und Silber. Wie die Bargeldversorgung in Leipzig einst funktionierte

[gemeinsam mit Wilhelm Hollstein] Sachsens Gold und Silber. Wie die Bargeldversorgung in Leipzig einst funktionierte (Forum Bundesbank. Für Bürgerinnen und Bürger), Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung in Sachsen und Thüringen, in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Münzkabinett, Leipzig, 10. Dezember 2019, 18 Uhr  

Was können wir aus der Geschichte des Bargelds lernen?

Was können wir aus der Geschichte des Bargelds lernen? (Forum Bundesbank. Für Bürgerinnen und Bürger), Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung in Hessen, 24. September 2019, 18 Uhr      

Sachsens Gold und Silber. Wie die Bargeldversorgung einst funktionierte

[gemeinsam mit Wilhelm Hollstein] Sachsens Gold und Silber. Wie die Bargeldversorgung einst funktionierte (Forum Bundesbank. Für Bürgerinnen und Bürger), Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung in Sachsen und Thüringen, in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Münzkabinett, Residenzschloss Dresden, 5. Februar 2019, 18 Uhr

Kleines Geld, große Probleme

Johannes Beermann und Hendrik Mäkeler: Kleines Geld, große Probleme, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Nr. 38 vom 23. September 2018, S. 38.

Schweden erfindet das Geld neu

Sebastian Balzter: Schweden erfindet das Geld neu, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Nr. 28 (15. Juli 2018), S. 32.

Das Ende des Bargelds ist nicht in Sicht

Nikolaus Jilch: Das Ende des Bargelds ist nicht in Sicht, in: Die Presse vom 19. März 2018, S. 9.

Bubble statt Bargeld – das ist das schwedische Modell

Nikolaus Jilch: Bubble statt Bargeld – das ist das schwedische Modell, in: Die Presse vom 17. Juni 2017

Over og ut for krone og mynt

Yngve Leonhardsen: Over og ut for krone og mynt, in: Aftenposten Innsikt 5 (2017).

Bargeldgebrauch in historischer Perspektive

Österreichische Numismatische Gesellschaft und Kunsthistorisches Museum Wien, 8. Juni 2017, 18 Uhr: „Bargeldgebrauch in historischer Perspektive. Was die Numismatik zu einem aktuellen Streitthema beitragen kann“

15 kilo – ett mynt som fraktades i skottkärra

15 kilo – ett mynt som fraktades i skottkärra, Interview von Christer Engqvist und Mattias Persson für Sveriges Radio: Schweden hatte nach den finanziellen Anstrengungen im Rahmen des Dreißigjährigen Kriegs wortwörtlich kein Geld mehr, denn das musste seinerzeit seinen Nennwert durch seinen eigenen Materialwert garantieren. Die Münzen bestanden entsprechend aus Gold oder Silber, doch die Vorräte… 15 kilo – ett mynt som fraktades i skottkärra weiterlesen