Fabian Wittreck: Geld als Instrument der Gerechtigkeit. Die Geldrechtslehre des hl. Thomas von Aquin in ihrem interkulturellen Kontext

Fabian Wittreck: Geld als Instrument der Gerechtigkeit. Die Geldrechtslehre des hl. Thomas von Aquin in ihrem interkulturellen Kontext (Rechts- und Staatswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft, N.F. 100) […], dans: Geldgeschichtliche Nachrichten 38 (2003) 215, pp. 264sq. Critique Per denarium intelligitur vita aeterna – Daß man durch die Münze zum Verständnis des Ewigen Lebens gelangen könne, hat… Poursuivre la lecture de Fabian Wittreck: Geld als Instrument der Gerechtigkeit. Die Geldrechtslehre des hl. Thomas von Aquin in ihrem interkulturellen Kontext

Nicolas Oresme und Gabriel Biel. Zur Geldtheorie im späten Mittelalter

Nicolas Oresme und Gabriel Biel. Zur Geldtheorie im späten Mittelalter, dans: Scripta Mercaturae. Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialgeschichte 37 (2003) 1, pp. 56-94.   Résumé La question de savoir comment fixer et justifier une valeur équitable de l’argent a déjà été discutée maintes fois depuis Aristote. Au Moyen Âge, ce problème était central pour le financement… Poursuivre la lecture de Nicolas Oresme und Gabriel Biel. Zur Geldtheorie im späten Mittelalter