Zu den Anfängen der Lübecker Goldmünzprägung

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand, Anglais Américain et Suédois. Hansischer Geschichtsverein, 124. Jahrestagung, Salzwedel, « Alte Münze », 12. bis 15. Mai 2008: „Zu den Anfängen der Lübecker Goldmünzprägung“

Geld für den Kaiser – Geld für das Reich

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand, Anglais Américain et Suédois. Kulturforum im Burgkloster, Lübeck, Vortragszyklus Handel, Geld und Politik, 29. Januar 2008: „Geld für den Kaiser – Geld für das Reich“

Die Hamburgisch-Lübischen Pfundgeldlisten 1485-1486

Dennis Hormuth, Carsten Jahnke et Sönke Loebert avec la collaboration de Hendrik Mäkeler, Stefanie Robl et Julia Röttjer (dir.): Die Hamburgisch-Lübischen Pfundgeldlisten 1485-1486 (Veröffentlichungen aus dem Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg, 21), Hamburg 2006. [312 pp.]

Beiträge zur Sozialgeschichte Lübecker Oberschichten im Spätmittelalter

[Rédaktion] Harm von Seggern und Gerhard Fouquet (dir.): Beiträge zur Sozialgeschichte Lübecker Oberschichten im Spätmittelalter. Vorträge einer Arbeitssitzung vom 14. Juli 2000 in Kiel (Online-Publikationen der Kieler Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, 1), Kiel 2005.

Marchands au Moyen Âge tardif

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Historisches Seminar Übung, 2 SWS Zeit und Ort: Fr 8:30 – 10:00, Leibniszstraße 8 – R.101/102 Kaufleute im Mittelalter – das waren sehr unterschiedliche Menschen, deren Denken doch bestimmte Gemeinsamkeiten kennzeichneten. Zu nennen sind in erster Linie Gewinnstreben und Rechenhaftigkeit bzw. Rationalität, aber auch… Poursuivre la lecture de Marchands au Moyen Âge tardif

Villes au Moyen Âge

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Historisches Seminar Proseminar, 2 SWS, benoteter Schein Zeit und Ort: Mi 16:15 – 17:45, Leibnizstraße 4 – R.027 ab 22.11.2006 Studierende im Studiengang Lehramt Realschule ohne Lateinkenntnisse sind gehalten, im Wintersemester 2006/07 dieses Proseminar zu besuchen, da keine lateinischen Texte gelesen werden.